WissenPlus

Freizeit und Urlaub: Ab in die Ferien mit der DemokratieWEBstatt

Deutsch, Geografie und Wirtschaftskunde: Woher kommt das Wort „Ferien“? Warum haben wir „Energieferien“? Und was bestimmt das „Recht auf Nichtstun“? Diese Fragen beantwortet das Unterrichtsmaterial der DemokratieWEBstatt.

DemokratieWEBstatt - 24. Juni 2022

Ab in die Ferien heißt es schon ganz bald für die Lehrer/innen und Schüler/innen in Österreich. Wir stellen nun zum letzten Mal in diesem Schuljahr Unterrichtsmaterial der DemokratieWEBstatt – dem Onlineportal des österreichischen Parlaments speziell für Kinder und Jugendliche – vor: dieses Mal zum Thema Freizeit und Urlaub. Das vollständige Unterrichtsmaterial ab der 7. Schulstufe finden Sie auch als WissenPlus. 

Hoelzel_Journal_wp Ferien Demokratiewebstatt

Auszug aus dem Beitrag Freizeit und Urlaub

Das Wort „Ferien“ kommt aus dem Lateinischen „Feriae“, das bedeutet „Festtage“. Diese „Festtage“ gibt es schon seit dem Mittelalter. Damals wurden die Schulen von der Kirche geleitet und die Ferientage waren kirchliche Feiertage, wie Ostern oder Weihnachten. Wirklich Zeit zum Ausruhen hatten die Kinder aber nicht, denn an diesen Feiertagen stand zunächst immer ein Kirchenbesuch auf dem Programm.

Erst im 18. Jahrhundert gab es die ersten richtigen Schulferien, an denen die Kinder gleich mehrere Tage hintereinander schulfrei hatten. Aber auch da gab es keine Möglichkeit zum Faulenzen, denn für die freie Zeit gab es einen bestimmten Grund: Viele Kinder mussten zuhause in der Landwirtschaft mitarbeiten. Besonders zur Erntezeit war die Hilfe der Kinder gefragt.

Im Laufe der Zeit hat sich das zum Glück verändert, und man hat erkannt, dass Zeit zum Spielen, Ausruhen, Faulenzen und Genießen wichtig ist – und wo könnte man das besser tun als im Urlaub? Ferienzeit ist heutzutage deshalb vor allem auch eines: Reisezeit! Gleich am letzten Schultag machen sich viele auf den Weg.

Fun Fact: Die Semesterferien wurden in Österreich in den 1970er Jahren eingeführt. Grund dafür war die Ölkrise 1973. Um Heizkosten zu sparen, wollte man die Schulhäuser im Winter eine Woche lang nur wenig heizen und die Schüler/innen in der Zeit in die Ferien schicken. Deshalb heißen die Semesterferien auch Energieferien.

Das Recht aufs Nichtstun

Arbeit macht das Leben süß … oder? Nicht ganz, denn für Gesundheit und Zufriedenheit braucht es ein bisschen mehr. Den Großteil unseres Lebens arbeiten wir. Damit wir aber auch Freude daran haben und unsere Arbeit gut machen können, ist es wichtig, ausreichend Zeit für Familie, Freizeit und Erholung zu haben.

Heute gibt es in Österreich geregelte Arbeitszeiten und einen Anspruch auf Erholungsurlaub: 30 Werktage, also fünf Wochen lang, darf jeder und jede, der oder die eine feste Anstellung hat, pro Jahr in Urlaub gehen und bekommt in der Zeit weiterhin das Gehalt bezahlt. Wer schon länger als 25 Jahre beschäftigt ist, bekommt noch einmal eine Woche extra dazu.

Wann man in Urlaub geht, ob verteilt über das ganze Jahr oder fünf Wochen am Stück, muss man mit dem Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin vereinbaren. Das war aber nicht immer so.

Erst in den Jahren von 1918 bis 1920 konnten wichtige soziale und arbeitsrechtliche Gesetze geschaffen werden, die bis heute einen wichtigen Teil unserer Sozialgesetzgebung bilden. Bezahlter Urlaub wurde in Österreich eingeführt, aber auch der 8-Stunden-Tag und das Verbot der Kinderarbeit.

Im Laufe der Zeit hat man erkannt, wie wichtig genügend Zeit für Erholung ist und die Arbeitszeit wurde mehr und mehr verkürzt.

 

Gesamter Beitrag für den Unterricht

Den gesamten Beitrag Kunst und Kultur finden Sie als E-Book oder auch mit Arbeitsblättern und PowerPoint als angemeldete Lehrperson im Online-Lehrerzimmer unter WissenPlus.

 

Schulbuchbezug

Deutsch und Kommunikation PTS Hölzel Verlag Aktiv Kommunizieren - Deutsch und Kommunikation im Beruf, Berufsbildende Schulen Hölzel Verlag

Abenteuer GW3 Hölzel Verlag Geografie und WirtschaftskundeAbenteuer GW4 Hölzel Verlag Geografie und Wirtschaftskunde

MEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 3 Unterstufe Infoteil GeografieMEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 4 Unterstufe Infoteil Geografie

MEHR! Hoelzel Verlag Geo und Wir 3 Unterstufe GeografieMEHR! Hoelzel Verlag Geo und Wir Unterstufe 4 Geografie

MEHR! Hoelzel Verlag Meridiane 3 Unterstufe GeografieMEHR! Hoelzel Verlag Meridiane 4 Unterstufe Geografie

 

Mehr zum Thema

Geografie-Filme zum nachhaltig Wirtschaften
WissenPlus: Soziale Start-ups im Digital Africa
Filme aus den OneWorld Filmclubs
Jugendinfos: Z-Talks
Architektur und Bildung: Mein idealer Lernort
WissenPlus: Die Folgen des Lithiumbooms
WissenPlus: Berufsorientierung
WissenPlus: Was kostet die Welt?
WissenPlus: Baobab zum Thema Flucht
Grüne Klasse in Seitenstetten
Digitalkongress Zukunft Lernen
WissenPlus: Demokratiewebstatt zu Geld und Konsum
WissenPlus: Schüler/innen für Citizen Science begeistern
Edufunk: Die Welt der Kids besteht aus Ton und Funk
WissenPlus: Politik und Humor
DemokratieWEBstatt: Politik zum Ausprobieren für Schulen

Ein Beitrag aus der Hölzel Journal-Redaktion.