Schwerpunkt: Orientierung

Generation Blue: Tipps, Zahlen und Fakten zum Schutz des Wassers

Auf dem Wissensportal „Generation Blue“ fließen Schulunterlagen zum Thema Wasser zusammen. Lehrende finden dort Unterrichtsmaterial und Schüler/innen Quellen für Referate zu den Themen Wasser, Seen, Klima und Mensch.

Was jetzt-Redaktion - 20. Jänner 2022

 

Hoelzel | Bildungsmagazin Was jetzt | Generation Blue | Wasser in Österreich

Wie das Wasser und seine Bewohner in Österreich vom Klimawandel betroffen sind, erfahren Sie auf dem Wissensportal Generation Blue. Das Bundesministerium für Landwirtschaft bündelt eine Menge an Unterrichtsmaterialien zu Wasser, Mensch und Klima.

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Ressource Wasser aus? Was bedeutet die Erderwärmung für unsere Flüsse und Seen sowie deren Bewohner? Und wie hängt das mit unserem Trinkwasser zusammen? Zu Fragen wie diesen hat das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus das Wissensportal Generation Blue entwickelt. Auf der Webseite finden sich Schulunterlagen rund um das Thema Wasser und seine Auswirkungen auf den Mensch und das Klima.

In der Rubrik „Schulservice“ finden Lehrende kostenloses Unterrichtsmaterial zu Themen wie Wasser als Lebensmittel, der blaue Planet, das Element Wasser, Trinkwasser in Österreich oder Wasser und Klimawandel. Schüler/innen sind eingeladen, sich das Infomaterial für Referate zu holen.

Die WasserWerkstatt

Die WasserWerkstatt etwa bündelt eine Reihe von Schulunterlagen zu den oben genannten Schwerpunkten. Besonders ergiebig ist das WasserWerkstatt-Handbuch „Klima & Wasser“. Auf 55 Seiten finden sich Informationen über den Klimawandel, die Trinkwasser-Situation in Österreich und international sowie Zahlen und Fakten zu Flüssen und Seen.

Die einzelnen Kapitel gliedern sich in mehrere Arbeitsblätter mit inhaltlichen Inputs und Aufgaben für den Unterricht. Jedes Kapitel eröffnet am Beginn die Lernziele und mögliche Unterrichtsideen in Form von Diskussionsfragen. Der Ansatz ist ein interdisziplinärer, was bedeutet, dass das Unterrichtsmaterial sämtlichen Schulstufen offensteht und in verschiedenen Schulfächern verwendet werden kann.

Tipps zum Wasserschutz

Im letzten Kapitel des Handbuchs finden sich wertvolle Tipps zum Schutz des Wassers – wie man Wasser sorgsam verwendet, seinen Müll richtig entsorgt und seinen „Wasser-Fußabdruck“ möglichst kleinhält. Am Ende verweisen weiterführende Links zu Videos, Büchern, Spielen und Podcasts.

In einem vierteiligen YouTube-Video besucht Österreichs erster großer YouTuber Michael Buchinger Wasser-Expertinnen und -Experten, die erklären, wie der Wasserkreislauf funktioniert. Die Influencerin Lifestylena macht sich hingegen auf den Weg ins Klärwerk auf die Spurensuche nach den Tampons, die leider immer wieder im Klo landen.

Experimente und Ausflüge

Ein weiteres WasserWerkstatt-Handbuch, „Wasser erleben – Experimente und Ausflugsziele“, zeigt 10- bis 14-Jährigen einfache Versuche zum Ausprobieren. Kleine Experimente wie tauchende Teelichter oder singende Wassergläser erklären die Eigenschaften und Wirkungen von Wasser auf spielerische Weise.

Weiters erfährt man auf der Startseite von Generation Blue diverse News zu aktuellen Klima- und Wasserschutz-Projekten in Österreich.

Und wenn die Temperaturen wieder steigen und die Inzidenzen sinken, empfiehlt das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus diverse Ausflugsziele in allen Bundesländern – vom Wassererlebnispark über den Wasserlehrpfad bis zum Wassermuseum.

 

Passend zum Thema Wasser finden Sie im aktuellen WissenPlus neues Unterrichtsmaterial zur kontroversen Netflix-Dokumentation „Seaspiracy“.

 

 

Mehr zum Schwerpunkt Orientierung:

Jugend stärken: Wie man Unternehmer/in des eigenen Lebens wird
Franz Roth: Wie man Geografie spielerisch vermitteln kann
Christiane Druml: „Lehrende sollen beim Impfen Wissenschaft vertreten“
MISCHA: Was denken Schüler/innen über die „Zukunft des Geldes“?
Wie Facebook unseren Alltag im „Metaverse“ virtualisieren will
KZ Mauthausen: „Ethische Fragen sind wichtiger als Zahlen der NS-Zeit“
UNICEF: „Bildung ist die Chance, die Welt zum Besseren zu ändern“
Diskutieren Sie digitale Bildung am Kongress #ZukunftLernen
BAOBAB: So lernen junge Menschen die vernetzte Welt verstehen
Climate Central: Wie hoch steht den Küsten das Wasser?
Zukunft mit Geschichte: Gratis-Workshops für Berufsschulen im HDGÖ
Das Auslandspraktikum für Lehrlinge soll besser beworben werden
Videowettbewerb: Wie sehen Schüler/innen die Mobilität der Zukunft?
„Schnelles Geld“: Wie Lehrende moderne Finanzbildung unterrichten
WissenPlus: Lehrmaterial der DemokratieWEBstatt zu Geld und Konsum
BMBWF: Wie sichert ein Gütesiegel die Qualität von Lern-Apps?
„Wir entwickeln Schule“: So klappt die Förderung von Schulprojekten
Neuer Schwerpunkt: Orientierung in Schule, Beruf und der Welt